logo

FX.co ★ GBP/USD. 7. Januar. COT-Bericht. Unruhen im US-Kongress. Soziale Netzwerke sperren Trumps Nutzerkonten

GBP/USD. 7. Januar. COT-Bericht. Unruhen im US-Kongress. Soziale Netzwerke sperren Trumps Nutzerkonten

GBP/USD – 1H.

GBP/USD. 7. Januar. COT-Bericht. Unruhen im US-Kongress. Soziale Netzwerke sperren Trumps Nutzerkonten

Am 6. Januar haben die Notierungen des Paares im Stundenchart zuerst den Abprall ab der Trendlinie, dann ab dem Korrekturniveau von 100,0 % - 1,3625 durchgeführt. Der Rückgang in Richtung des Fibonacci-Niveaus von 76,4 % - 1,3522 begann zweimal. Die Behauptung des Paares über der Trendlinie wird die Stimmung der Trader bullischer machen und den Weg zum neuen Anstieg des Pfunds ebnen.

In den Vereinigten Staaten wurde der vollkommene Sieg der Demokraten im Repräsentantenhaus,im Senat und im Weißen Haus besiegelt. Nachdem die Anhänger von Donald Trump erfahren hatten, dass die Demokraten bei den Stichwahlen in Georgia gewonnen hatten, entschlossen sie sich, den Kongress zu erstürmen. Die Unruhen begannen, als die beiden Kammern bei der Zertifizierung der Wahlergebnisse waren. Die Medien berichten über mindestens vier Toten. Aber der Polizei und der Nationalgarde gelang es, nach einigen Stunden die Unruhen einzudämmen, und die Sitzung des Kongresses konnte wieder aufgenommen werden. Heute im Laufe des Tages kann Joe Biden trotz allem doch als ein neuer US-Präsident anerkannt werden. Viele im Kongress sind der Ansicht, dass gerade Donald Trump die Extremisten zum Kapitol geschickt hat, und die Verantwortung dafür tragen soll. Es wurde der Vorschlag geäußert, die Amtsenthebung von Trump einzuleiten. Die meisten sozialen Netzwerke haben die Nutzerkonten von Trump gesperrt und seine letzten Posts, die sich auf die Demonstrationen am Kapitol beziehen, gelöscht. Mehrere republikanischen Senatoren haben nach den Geschehnissen in Washington darauf verzichtet, den noch amtierenden Staatschef weiter zu unterstützen. Der ehemalige Präsident George Bush erklärte, dass nur in den Bananenrepubliken der Wahlausgang mittels der Unruhen angefochten wird.

GBP/USD – 4H.

Mehr Informationen: Start Forex trading with a deposit starting from 1 USD.
GBP/USD. 7. Januar. COT-Bericht. Unruhen im US-Kongress. Soziale Netzwerke sperren Trumps Nutzerkonten

Im vierstündigen Chart hat das Paar GBP/USD den Abprall ab dem Korrekturniveau von 127,2 % - 1,3701 mit der anschließenden Umkehr zugunsten des Dollars durchgeführt. In den letzten Tagen gibt es keine ausgeprägte Bewegung in jegliche Richtung. Die Ereignisse dieser Nacht sollten den Dollar unter Druck setzen, aber nichts derartiges passiert. Die Notierungen haben die gleichen Chancen entweder auf die Aktualisierung des Niveaus von 127,2 % oder des Niveaus von 100,0 % - 1,3481. Es ist besser, den Stundenchart zu beachten.

GBP/USD – Daily.

GBP/USD. 7. Januar. COT-Bericht. Unruhen im US-Kongress. Soziale Netzwerke sperren Trumps Nutzerkonten

Im Tageschart hat sich der Kurs über dem Korrekturniveau von 100,0 % - 1,3513 behauptet. Demnach kann der Anstieg in Richtung des nächsten Korrekturniveaus von 127,2 % - 1,4084 anhalten.

GBP/USD – Weekly.

GBP/USD. 7. Januar. COT-Bericht. Unruhen im US-Kongress. Soziale Netzwerke sperren Trumps Nutzerkonten

Im Wochenchart hat das Paar Pfund/Dollar über der zweiten absteigenden Trendlinie geschlossen. Das erhöht die Aussichten auf den langfristigen Anstieg der britischen Währung.

Nachrichtenüberblick

Am Mittwoch wurde in Großbritannien der Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungsbereich veröffentlicht, der schlechter als erwartet ausfiel. Vorsitzender der Bank of England Andrew Bailey hielt außerdem eine Rede, aber er hat etwas wichtiges nicht mitgeteilt. Die US-Statistik war auch schwächer als vorausgesagt, aber das Pfund ist in den letzten vierundzwanzig Stunden insgesamt nur um einige Punkte gesunken.

Nachrichtenkalender für Großbritannien und die USA

Großbritannien: Einkaufsmanagerindex für den Bausektor (09-30 GMT).

USA: die Zahl der Erst- und Folgeanträge auf Arbeitslosenhilfe (13-15 GMT).

USA: detaillierter ISM Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungsbereicch (15-00 GMT).

Am 7. Januar ist der Wirtschaftskalender in beiden Ländern ziemlich ereignisreich, aber es gibt nur etliche wichtigen Berichte.

Commitments of Traders Report

GBP/USD. 7. Januar. COT-Bericht. Unruhen im US-Kongress. Soziale Netzwerke sperren Trumps Nutzerkonten

Der jüngste Commitment of Traders Report von 29. Dezember zeigt an, dass die Trader sowohl Long- als auch Short-Positionen schlossen, aber nur in geringem Umfang. Insgesamt haben die Non Commercials 1.640 Kaufpositionen und 296 Verkaufspositionen geschlossen. Ihre Stimmung wurde ein wenig bärischer. Die Gesamtzahl der Positionen der Trader lässt nicht mit Sicherheit über den weiteren Anstieg des Pfunds sprechen. Die Menge der Long-Positionen ist nur um einige Tausende höher. Seit Oktober haben sich die Verhältnisse sehr geändert. Am 1. Oktober betrug die Zahl der Kaufpositionen 35.000 und die der Verkaufspositionen 52.000. Daraus ist ersichtlich, dass die Bullenstimmung der großen Spieler in den letzten drei monaten deutlich stärker wurde.

GBP/USD-Prognose und Empfehlungen für die Trader

Heute wird empfohlen, das Pfund mit dem Ziel um die Trendlinie im Stundenchart zu kaufen, falls das Paar ab dem Niveau von 76,4% - 1,3522 abprallt. Der Kauf ist mit dem Ziel um das Korrekturniveau von 76,4% - 1,3522 möglich, falls der Kurs ab der Trendlinie im Stundenchart abprallt.

Begriffe:

Non Commercials sind große Marktspieler: Banken, Hedgefonds, Investmentfonds, Privatanleger, Großanleger.

Commercials sind Firmen, Banken, Korporationen, Gesellschaften, die die Währung nicht für den spekulativen Gewinn, sondern für die Sicherung ihrer laufenden Tätigkeit, oder Import- und Exporttransaktionen kaufen.

Non Reportable Positions sind kleine Trader, die keinen wesentlichen Einfluss auf den Preis haben.

*Die zur Verfügung gestellte Marktanalyse dient zu den Informationszwecken und sollte als Anforderung zur Eröffnung einer Transaktion nicht ausgelegt werden
Go to the articles list Go to this author's articles Open trading account