logo

FX.co ★ Fraktalanalyse der Hauptwährungspaare für den 2. Februar

Fraktalanalyse der Hauptwährungspaare für den 2. Februar

Schönen guten Tag, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Das Währungspaar EUR/USD: weitere Abwärtsbewegung wird erst erwartet, wenn der Preis den Bereich von 1.2049 – 1.2039 überwindet. Der Level von 1.2108 ist hier die Hauptunterstützung. Das Währungspaar GBP/USD: die Aufwärtsbewegung wird sich nach einem Durchbruch von 1.3756 wahrscheinlich fortsetzen. Der Level von 1.3668 wird alsHauptunterstützung betrachtet. Das Währungspaar USD/CHF: wir verfolgen die Entwicklung der Aufwärtsstruktur von dem 22. Januar auf dem H1 Chart. Als Hauptwiderstand wird der Level von 0.8980 betrachtet, bei 0.8933 ist die Hauptunterstützung. Das Währungspaar USD/JPY: dieAufwärtstendenz kann nach einem Durchbruch von 105.11 wieder aktuell werden.Bei 104.53 ist die Hauptunterstützung.Das Währungspaar EUR/JPY: der Level liegt in der Korrekturzone und bildet ein Potenzial für die Abwärtsstruktur von dem 29. Januar. Der Level von 126.44 wird als Hauptunterstützung betrachtet. Das Währungspaar GBP/JPY: der Level von 142.90 wird als Hauptunterstützung betrachtet, bei 143.91 ist der Hauptwiderstand.

Prognose für den 2. Februar:

Die analytische Übersicht der Währungspaare auf H1:

Fraktalanalyse der Hauptwährungspaare für den 2. Februar

Für das Währungspaar EUR/USD sind das die Schlüssellevel auf H1: 1.2134, 1.2108, 1.2090, 1.2049, 1.2039, 1.2015 und 1.1998. Hier verfolgen wir die Entwicklung der Abwärtsstruktur von dem 22. Januar – momentan liegt der Preis in der Korrekturzone. Wenn der Preis den Bereich von 1.2049 – 1.2039 überwindet, wird sich die Bewegung nach unten mit dem ersten Kursziel von 1.2015 fortsetzen. Nach dem Erreichen des potenziellen unteren Ziels von 1.1998 können wir mit einer Konsolidierung sowie einem Rollback nach oben rechnen.

Die kurzfristige Aufwärtsbewegung ist im Bereich von 1.2090 – 1.2108 möglich. Ein Durchbruch von 1.2123 wird zu einer vertieften Korrektur führen. Das Ziel liegt in diesem Fall bei 1.2134.

Der Haupttrend ist die Abwärtsstruktur von dem 22. Januar.

Handelsempfehlungen:

Buy: 1.2090 Take profit: 1.2108

Buy: 1.2110 Take profit: 1.2134

Sell: 1.2039 Take profit: 1.2017

Sell: 1.2013 Take profit: 1.1998

Mehr Informationen: Start Forex trading with a European level broker!
Fraktalanalyse der Hauptwährungspaare für den 2. Februar

Für das Währungspaar GBP/USD sind das die Schlüssellevel auf H1: 1.3889, 1.3852, 1.3792, 1.3756, 1.3698, 1.3668, 1.3619 und 1.3521. Hier verfolgen wir die Entwicklung der Aufwärtsstruktur von dem 11. Januar – der Preis liegt momentan in der Korrekturzone. Im Bereich von 1.3756 – 1.3792 werden eine kurzfristige Bewegung nach oben und eine Konsolidierung erwartet. Wenn der Preis den Level von 1.3792 durchbricht, wird er bei der verstärkten Tendenz nach 1.3852 streben. Nach dem Erreichen des potenziellen oberen Ziels von 1.3889 rechnen wir mit einer Konsolidierung sowie einem Rollback nach unten.

Die kurzfristige Abwärtsbewegung und eine Konsolidierung sind im Bereich von 1.3668 – 1.3619 möglich. Der Bereich von 1.3619 – 1.3596 wird als Hauptunterstützung für die Aufwärtsbewegung betrachtet – sollte der Preis diesen überwinden, wird sich die Abwärtstendenz mit hoher Wahrscheinlichkeit entwickeln. Hier liegt das potenzielle Ziel bei 1.3521.

Der Haupttrend ist die Aufwärtsstruktur von dem 11. Januar – eine Korrektur.

Handelsempfehlungen:

Buy: 1.3756 Take profit: 1.3790

Buy: 1.3793 Take profit: 1.3851

Sell: 1.3666 Take profit: 1.3620

Sell: 1.3594 Take profit: 1.3535Fraktalanalyse der Hauptwährungspaare für den 2. Februar

Für das Währungspaar USD/CHF sind das die Schlüssellevel auf H4: 0.9033, 0.9015, 0.9005, 0.8980, 0.8949, 0.8933 und 0.8912. Auf dem H1 Chart verfolgen wir die Entwicklung der Aufwärtsstruktur von dem 22. Januar. Nach einem Durchbruch von 0.8980 kann sich die Bewegung nach oben mit dem ersten Kursziel von 0.9005 fortsetzten. Im Bereich von 0.9005 – 0.9015 wird eine Konsolidierung erwartet. Der Level von 0.9033 wird als potenzielles oberes Ziel betrachtet – wenn der Preis dieses erreicht, werden wir mit einer Konsolidierung sowie einem Rollback nach unten rechnen.

Die kurzfristige Abwärtsbewegung ist im Bereich von 0.8949 – 0.8933 möglich. Ein Durchbruch von 0.8933 wird zu einer vertieften Korrektur führen. Das Ziel liegt in diesem Fall bei 1.8912 und dieser Level ist auch die Hauptunterstützung.

Der Haupttrend ist die Aufwärtsstruktur von dem 22. Januar.

Handelsempfehlungen:

Buy: 0.8980 Take profit: 0.9005

Buy: 0.9015 Take profit: 0.9033

Sell: 0.8949 Take profit: 0.8934

Sell: 0.8931 Take profit: 0.8912

Fraktalanalyse der Hauptwährungspaare für den 2. Februar

Für das Währungspaar USD/JPY sind das die Schlüssellevel auf H1: 105.52, 105.40, 105.22, 105.11, 104.84, 104.71, 104.53 und 104.34. Hier verfolgen wir die Entwicklung der Aufwärtsstruktur von dem 21. Januar. Im Bereich von 105.11 – 105.22 wird eine kurzfristige Bewegung nach oben erwartet. Wenn der Preis den Level von 105.22 durchbricht, wird er bei der verstärkten Tendenz nach 105.40 streben. Nach dem Erreichen des potenziellen oberen Ziels von 105.40 können wir mit einer Konsolidierung sowie einem Rollback nach unten rechnen.

Die kurzfristige Abwärtsbewegung ist im Bereich von 104.84 – 104.71 möglich. Ein Durchbruch von 104.71 wird zu einer vertieften Korrektur führen. Das Ziel liegt in diesem Fall bei 104.53 und dieser Level wird auch als Hauptunterstützung für die Aufwärtsbewegung betrachtet – sollte der Preis auch den jeweiligen Level durchbrechen, werden sich die Anfangsbedingungen für die Entwicklung der Abwärtsstruktur mit hoher Wahrscheinlichkeit bilden. Hier liegt das potenzielle Ziel bei 104.34.

Der Haupttrend ist die Aufwärtsstruktur von dem 21. Januar.

Handelsempfehlungen:

Buy: 105.12 Take profit: 105.22

Buy: 105.23 Take profit: 105.40

Sell: 104.84 Take profit: 104.72

Sell: 104.69 Take profit: 104.55

Fraktalanalyse der Hauptwährungspaare für den 2. Februar

Für das Währungspaar CAD/USD sind das die Schlüssellevel auf H1: 1.2975, 1.2919, 1.2891, 1.2851, 1.2822, 1.2762, 1.2737, 1.2704, 1.2683 und 1.2650. Hier verfolgen wir die Entwicklung der Aufwärtsstruktur von dem 21. Januar. Im Bereich von 1.2822 – 1.2851 wird eine kurzfristige Bewegung nach oben erwartet. Wenn der Preis den Level von 1.2851 durchbricht, wird er in Richtung von 1.2891 gehen. Hier rechnen wir mit einer kurzfristigen Aufwärtsbewegung und einer Konsolidierung im Bereich von 1.2891 – 1.2919. Nach dem Erreichen des potenziellen oberen Ziels von 1.2975 kann der Preis konsolidiert werden und dann abwärtsrollen.

Die kurzfristige Abwärtsbewegung ist im Bereich von 1.2762 – 1.2737 möglich. Wenn der Preis den Level von 1.2737 durchbricht, wird sich die Abwärtstendenz mit hoher Wahrscheinlichkeit entwickeln. In diesem Fall wird das erste potenzielle Ziel bei 1.2704 liegen. Im Bereich von 1.2704 – 1.2683 ist eine Konsolidierung zu erwarten.

Der Haupttrend ist die Aufwärtsstruktur von dem 21. Januar.

Handelsempfehlungen:

Buy: 1.2853 Take profit: 1.2890

Buy: 1.2891 Take profit: 1.2918

Sell: 1.2762 Take profit: 1.2738

Sell: 1.2735 Take profit: 1.2705

Fraktalanalyse der Hauptwährungspaare für den 2. Februar

Für das Währungspaar AUD/USD sind das die Schlüssellevel auf H1: 0.7781, 0.7725, 0.7700, 0.7671, 0.7620, 0.7598, 0.7572, 0.7534 und 0.7500. Hier verfolgen wir die Entwicklung der Abwärtsstruktur von dem 21. Januar. Der Preis liegt momentan in der Korrekturzone und bildet ein Potenzial für die Entwicklung der lokalen Abwärtsstruktur von dem 29. Januar. Im Bereich von 0.7620 – 0.7598 wird eine kurzfristige Bewegung nach unten erwartet. Nach einem Durchbruch von 0.7598 wird der Preis in Richtung von 0.7572 gehen und kann daneben konsolidiert werden. Wenn er auch den Level von 0.7572 durchbricht, wird sich die Tendenz verstärken und das Ziel wird hier bei 0.7534 liegen. Nach dem Erreichen des potenziellen unteren Ziels von 0.7500 können wir mit einer Konsolidierung sowie einem Rollback nach oben rechnen.

Die kurzfristige Aufwärtsbewegung ist im Bereich von 0.7671 – 0.7700 möglich. Falls der Preis den Level von 0.7700 durchbricht, werden sich die Anfangsbedingungen für die Aufwärtsstruktur mit hoher Wahrscheinlichkeit bilden. Hier wird das potenzielle Ziel bei 0.7725 liegen – sollte der Preis auch diesen Level durchbrechen, wird er bei der verstärkten Tendenz nach 0.7781 streben.

Die Haupttrends sind die Abwärtsstruktur von dem 21. Januar und lokales Potenzial für die Abwärtsstruktur von dem 29. Januar.

Handelsempfehlungen:

Buy: 0.7671 Take profit: 0.7700

Buy: 0.7703 Take profit: 0.7725

Sell: 0.7620 Take profit: 0.7598

Sell: 0.7596 Take profit: 0.7572

Fraktalanalyse der Hauptwährungspaare für den 2. Februar

Für das Währungspaar EUR/JPY sind das die Schlüssellevel auf H1: 127.75, 127.29, 127.10, 126.88, 126.44, 126.14, 125.93, 125.81 und 125.55. Hier verfolgen wir die Entwicklung der Aufwärtsstruktur von dem 18. Januar – momentan liegt der Preis in der Korrekturzone und bildet ein Potenzial für die Abwärtsstruktur von dem 29. Januar. Nach einem Durchbruch von 126.44 kann sich die Bewegung nach unten mit dem ersten Kursziel von 126.14 fortsetzen – daneben wird eine Konsolidierung erwartet. Wenn der Preis auch den Level von 126.14 durchbricht, wird er nach 125.93 streben und kann im Bereich von 125.93 – 125.81 konsolidiert werden. Nach dem Erreichen des potenziellen unteren Ziels von 125.55 rechnen wir mit einem Rollback nach oben.

Die kurzfristige Aufwärtsbewegung ist im Bereich von 126.88 – 127.10 möglich. Falls der Preis den Level von 127.10 durchbricht, wird sich die Aufwärtsstruktur mit hoher Wahrscheinlichkeit entwickeln. Das Ziel liegt hier bei 127.29 und dieser Level wird als Hauptwiderstand für die Entwicklung der Haupttendenz betrachtet.

Der Haupttrend ist die Aufwärtsstruktur von dem 18. Januar – eine Korrektur.

Handelsempfehlungen:

Buy: 126.88 Take profit: 127.10

Buy: 127.12 Take profit: 127.29

Sell: 126.44 Take profit: 126.16

Sell: 126.12 Take profit: 125.93

Fraktalanalyse der Hauptwährungspaare für den 2. Februar

Für das Währungspaar GBP/JPY sind das die Schlüssellevel auf H1: 145.30. 144.87, 144.57, 143.91, 143.62, 143.26, 142.97, 142.55 und 142.14. Hier verfolgen wir die Entwicklung der Aufwärtsstruktur von dem 18. Januar. Im Bereich von 143.62 – 143.91 wird eine konsolidierte Bewegung erwartet. Wenn der Preis den Level von 143.91 durchbricht, wird er bei der verstärkten Tendenz nach 144.57 streben. Hier rechnen wir mit einer kurzfristigen Aufwärtsbewegung und einer Konsolidierung im Bereich von 144.57 – 144.87. Nach dem Erreichen des potenziellen oberen Ziels von 145.30 rechnen wir mit einer Konsolidierung sowie einem Rollback nach unten.

Die kurzfristige Abwärtsbewegung ist im Bereich von 143.26 – 142.97 möglich. Ein Durchbruch von 141.90 wird zu einer vertieften Korrektur führen. Das Ziel liegt hier bei 142.55 und dieser Level wird auch als Hauptunterstützung für die Aufwärtsbewegung betrachtet – sollte der Preis auch diesen Level durchbrechen, wird sich die Abwärtsstruktur mit hoher Wahrscheinlichkeit bilden. In diesem Fall liegt das Ziel bei 142.14.

Der Haupttrend ist die Aufwärtsstruktur von dem 18. Januar.

Handelsempfehlungen:

Buy: 143.94 Take profit: 144.55

Buy: 144.58 Take profit: 144.86

Sell: 143.26 Take profit: 142.98

Sell: 142.95 Take profit: 142.56

*Die zur Verfügung gestellte Marktanalyse dient zu den Informationszwecken und sollte als Anforderung zur Eröffnung einer Transaktion nicht ausgelegt werden
Go to the articles list Go to this author's articles Open trading account