logo

FX.co ★ Fraktalanalyse der Hauptwährungspaare für den 5. Februar

Fraktalanalyse der Hauptwährungspaare für den 5. Februar

Schönen guten Tag, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Das Währungspaar EUR/USD: weitere Abwärtsbewegung wird erst nach einem Durchbruch von 1.1935 erwartet. Der Level von 1.1992 ist hier die Hauptunterstützung. Das Währungspaar GBP/USD: der Preis hat lokale Aufwärtsstruktur von dem 4. Februar gebildet. Der Level von 1.3596 wird alsHauptunterstützung betrachtet, bei 1.3711 ist der Hauptwiderstand. Das Währungspaar USD/CHF: der Preis liegt in der Nähe von den Grenzwerten (0.9066) und kann bald konsolidiert werden. Das Währungspaar USD/JPY: der Preis liegt in der Nähe von den Grenzwerten (105.77) und kann bald konsolidiert werden. Das Währungspaar EUR/JPY: die Abwärtsbewegung setzt sich nach einem Durchbruch von 126.12 wahrscheinlich fort. Der Level von 126.55 wird hier als Hauptunterstützung betrachtet. Das Währungspaar GBP/JPY: der Preis hat lokale Aufwärtsstruktur von dem 4. Februar gebildet – diese kann sich nach einem Durchbruch von 144.70 vollständig entwickeln. Bei 143.66 ist die Hauptunterstützung.

Prognose für den 5. Februar:

Die analytische Übersicht der Währungspaare auf H1:

Fraktalanalyse der Hauptwährungspaare für den 5. Februar

Für das Währungspaar EUR/USD sind das die Schlüssellevel auf H1: 1.2021, 1.1992, 1.1976, 1.1954, 1.1935, 1.1895 und 1.1869. Hier verfolgen wir die Entwicklung der Abwärtsstruktur von dem 22. Januar. Im Bereich von 1.1954 – 1.1935 wird eine kurzfristige Bewegung nach unten erwartet. Wenn der Preis den Level von 1.1935 durchbricht, wird er bei der verstärkten Tendenz nach 1.1895 streben. Nach dem Erreichen des potenziellen unteren Ziels von 1.1869 können wir mit einer Konsolidierung sowie einem Rollback nach oben rechnen.

Die kurzfristige Aufwärtsbewegung ist im Bereich von 1.1976 – 1.1992 möglich. Ein Durchbruch von 1.2072 wird zu einer vertieften Korrektur führen. Das Ziel liegt in diesem Fall bei 1.2021.

Der Haupttrend ist die Abwärtsstruktur von dem 22. Januar.

Handelsempfehlungen:

Buy: 1.1976 Take profit: 1.1991

Buy: 1.1994 Take profit: 1.2020

Sell: 1.1954 Take profit: 1.1936

Sell: 1.1933 Take profit: 1.1895

Mehr Informationen: InstaForex is one of the leaders in the Forex market, 12 years on the market, more than 7,000,000 active clients
Fraktalanalyse der Hauptwährungspaare für den 5. Februar

Für das Währungspaar GBP/USD sind das die Schlüssellevel auf H1: 1.3889, 1.3852, 1.3792, 1.3756, 1.3711, 1.3619, 1.3596 und 1.3521. Hier verfolgen wir die Entwicklung der Aufwärtsstruktur von dem 11. Januar – der Preis hat ein lokales Potenzial für die Struktur von dem 4. Februar gebildet. Nach einem Durchbruch von 1.3711 kann sich die Bewegung nach oben mit dem ersten Kursziel von 1.3756 fortsetzen. Im Bereich von 1.3756 – 1.3792 werden eine kurzfristige Aufwärtsbewegung und eine Konsolidierung erwartet. Wenn der Preis den Level von 1.3792 durchbricht, wird er bei der verstärkten Tendenz nach 1.3852 streben. Nach dem Erreichen des potenziellen oberen Ziels von 1.3889 rechnen wir mit einer Konsolidierung sowie einem Rollback nach unten.

Der Bereich von 1.3619 – 1.3596 wird als Hauptunterstützung für die Aufwärtsbewegung betrachtet – sollte der Preis diesen überwinden, wird sich die Abwärtstendenz mit hoher Wahrscheinlichkeit entwickeln. Hier liegt das potenzielle Ziel bei 1.3521.

Die Haupttrends sind die Aufwärtsstruktur von dem 11. Januar und lokales Potenzial für die Aufwärtsstruktur von dem 4. Februar.

Handelsempfehlungen:

Buy: 1.3711 Take profit: 1.3754

Buy: 1.3756 Take profit: 1.3790

Sell: Take profit:

Sell: 1.3594 Take profit: 1.3535

Fraktalanalyse der Hauptwährungspaare für den 5. Februar

Für das Währungspaar USD/CHF sind das die Schlüssellevel auf H4: 0.9066, 0.9046, 0.9030, 0.9015, 0.8980 und 0.8966. Hier verfolgen wir die Entwicklung der Aufwärtsstruktur von dem 22. Januar – der Preis liegt momentan in der Nähe von den Grenzwerten. Im Bereich von 0.9046 – 0.9066 wird eine kurzfristige Bewegung nach oben erwartet, hier rechnen wir auch mit einem Rollback nach unten.

Die kurzfristige Abwärtsbewegung ist im Bereich von 0.9030 – 0.9015 möglich. Nach einem Durchbruch von 0.9015 werden sich potenzielle Anfangsbedingungen für die Abwärtsstruktur mit hoher Wahrscheinlichkeit bilden. Das Ziel liegt in diesem Fall bei 0.8980.

Der Haupttrend ist die Aufwärtsstruktur von dem 22. Januar.

Handelsempfehlungen:

Buy: 0.9046 Take profit: 0.9064

Buy:Take profit:

Sell: 0.9030 Take profit: 0.9017

Sell: 0.9010 Take profit: 0.8980

Fraktalanalyse der Hauptwährungspaare für den 5. Februar

Für das Währungspaar USD/JPY sind das die Schlüssellevel auf H1: 105.77, 105.63, 105.40, 105.22, 105.11 und 104.84. Hier verfolgen wir die Entwicklung der Aufwärtsstruktur von dem 21. Januar – der Preis liegt momentan in der Nähe von den Grenzwerten. Im Bereich von 105.63 – 105.77 wird eine kurzfristige Bewegung nach oben erwartet, hier rechnen wir auch mit einer Abwärtsumkehr.

Nach einem Durchbruch von 105.40 kann der Preis in die Korrekturzone eintreten. Das Ziel liegt in diesem Fall bei 105.22, der Bereich von 105.22 – 105.11 wird als Hauptunterstützung für die Aufwärtsbewegung betrachtet – wenn der Preis diesen überwindet, wird sich die Abwärtstendenz mit hoher Wahrscheinlichkeit entwickeln. Hier wird das Kursziel bei 104.84 liegen.

Der Haupttrend ist die Aufwärtsstruktur von dem 21. Januar.

Handelsempfehlungen:

Buy: 105.63 Take profit: 105.76

Buy: Take profit:

Sell: 105.40 Take profit: 105.22

Sell: 105.10 Take profit: 104.90

Fraktalanalyse der Hauptwährungspaare für den 5. Februar

Für das Währungspaar CAD/USD sind das die Schlüssellevel auf H1: 1.2975, 1.2919, 1.2891, 1.2851, 1.2822, 1.2762, 1.2737, 1.2704, 1.2683 und 1.2650. Hier verfolgen wir die Entwicklung der Aufwärtsstruktur von dem 21. Januar. Im Bereich von 1.2822 – 1.2851 wird eine kurzfristige Bewegung nach oben erwartet. Wenn der Preis den Level von 1.2851 durchbricht, wird er in Richtung von 1.2891 gehen. Hier rechnen wir mit einer kurzfristigen Aufwärtsbewegung und einer Konsolidierung im Bereich von 1.2891 – 1.2919. Nach dem Erreichen des potenziellen oberen Ziels von 1.2975 kann der Preis konsolidiert werden und dann abwärtsrollen.

Die kurzfristige Abwärtsbewegung ist im Bereich von 1.2762 – 1.2737 möglich. Wenn der Preis den Level von 1.2737 durchbricht, wird sich die Abwärtstendenz mit hoher Wahrscheinlichkeit entwickeln. In diesem Fall wird das erste potenzielle Ziel bei 1.2704 liegen. Im Bereich von 1.2704 – 1.2683 ist eine Konsolidierung zu erwarten.

Der Haupttrend ist die Aufwärtsstruktur von dem 21. Januar.

Handelsempfehlungen:

Buy: 1.2853 Take profit: 1.2890

Buy: 1.2891 Take profit: 1.2918

Sell: 1.2762 Take profit: 1.2738

Sell: 1.2735 Take profit: 1.2705

Fraktalanalyse der Hauptwährungspaare für den 5. Februar

Für das Währungspaar AUD/USD sind das die Schlüssellevel auf H1: 0.7707, 0.7671, 0.7647, 0.7631, 0.7594, 0.7572, 0.7534 und 0.7502. Die Ziele für die Abwärtsbewegung wurden hier ab der lokalen Struktur von dem 29. Januar bestimmt. Im Bereich von 0.7594 – 0.7572 wird eine kurzfristige Bewegung nach unten erwartet. Wenn der Preis den Level von 0.7572 durchbricht, wird er bei der verstärkten Tendenz nach 0.7534 streben. Nach dem Erreichen des potenziellen unteren Ziels von 0.7502 können wir mit einem Rollback nach oben rechnen.

Die kurzfristige Aufwärtsbewegung ist im Bereich von 0.7631 – 0.7647 möglich. Ein Durchbruch von 0.7647 wird zu einer vertieften Korrektur führen. Das Ziel liegt in diesem Fall bei 0.7671 und dieser Level wird auch als Hauptunterstützung für die Entwicklung der Abwärtsstruktur betrachtet.

Der Haupttrend ist lokales Potenzial für die Abwärtsstruktur von dem 29. Januar – eine Korrektur.

Handelsempfehlungen:

Buy: 0.7648 Take profit: 0.7670

Buy: 0.7673 Take profit: 0.7705

Sell: 0.7594 Take profit: 0.7573

Sell: 0.7570 Take profit: 0.7536

Fraktalanalyse der Hauptwährungspaare für den 5. Februar

Für das Währungspaar EUR/JPY sind das die Schlüssellevel auf H1: 126.88, 126.55, 126.35, 126.14, 125.93, 125.81, 125.55 und 125.28. Hier verfolgen wir die Entwicklung der Abwärtsstruktur von dem 29. Januar. Nach einem Durchbruch von 126.14 kann sich die Bewegung nach unten mit dem ersten Kursziel von 125.93 fortsetzen. Im Bereich von 125.93 – 125.81 wird eine Konsolidierung erwartet. Wenn der Preis auch den Level von 125.55 durchbricht, wird er bei der verstärkten Tendenz nach 125.55 streben und kann daneben konsolidiert werden. Nach dem Erreichen des potenziellen unteren Ziels von 125.28 rechnen wir mit einem Rollback nach oben.

Die kurzfristige Aufwärtsbewegung ist im Bereich von 126.35 – 126.55 möglich. Ein Durchbruch von 126.67 wird zu einer vertieften Korrektur führen. Das Ziel liegt in diesem Fall bei 126.88 und dieser Level wird auch als Hauptunterstützung für die Entwicklung der Abwärtsstruktur betrachtet.

Der Haupttrend ist die Bildung eines Potenzials für die Abwartsstruktur von dem 29. Januar.

Handelsempfehlungen:

Buy: 126.35 Take profit: 126.52

Buy: 126.58 Take profit: 126.88

Sell: 126.12 Take profit: 125.94

Sell: 125.80 Take profit: 125.55

Fraktalanalyse der Hauptwährungspaare für den 5. Februar

Für das Währungspaar GBP/JPY sind das die Schlüssellevel auf H1: 145.66, 145.24, 144.70, 144.52, 144.00, 143.66, 143.31 und 142.80. Der Preis hat ein stark ausgeprägtes lokales Potenzial für die Entwicklung der Aufwärtsstruktur von dem 4. Februar gebildet. Wenn der Preis den Bereich von 144.52 – 144.70 überwindet, wird sich die Bewegung nach oben mit dem ersten Kursziel von 145.24 fortsetzten – daneben wird eine Konsolidierung erwartet. Nach dem Erreichen des potenziellen oberen Ziels von 145.66 rechnen wir mit einem Rollback nach unten.

Die kurzfristige Abwärtsbewegung ist im Bereich von 144.00 – 143.66 möglich. Ein Durchbruch von 141.90 wird zu einer vertieften Korrektur führen. Das Ziel liegt hier bei 143.31 und dieser Level wird auch als Hauptunterstützung für die Aufwärtsbewegung betrachtet – sollte der Preis auch diesen Level durchbrechen, wird sich die Abwärtsstruktur mit hoher Wahrscheinlichkeit bilden. In diesem Fall liegt das Ziel bei 142.80.

Die Haupttrends sind die Aufwärtsstruktur von dem 18. Januar und lokales Aufwärtsstruktur von dem 4. Februar.

Handelsempfehlungen:

Buy: 144.70 Take profit: 145.24

Buy: 145.26 Take profit: 145.66

Sell: 144.00 Take profit: 143.67

Sell: 143.64 Take profit: 143.31

*Die zur Verfügung gestellte Marktanalyse dient zu den Informationszwecken und sollte als Anforderung zur Eröffnung einer Transaktion nicht ausgelegt werden
Go to the articles list Go to this author's articles Open trading account