logo

FX.co ★ Einfache Empfehlungen zum Marktein- und Ausstieg für Anfänger (eine Analyse des Handelstages). GBP/USD und EUR/USD am 26. Mai

Einfache Empfehlungen zum Marktein- und Ausstieg für Anfänger (eine Analyse des Handelstages). GBP/USD und EUR/USD am 26. Mai

Kauf- und Verkaufsniveau für das Paar EUR/USD am 26. Mai. Handelsanalyse

Gestern gab es einige Kaufsignale für den Euro, aber zu einem deutlicheren Anstieg ist es nicht gekommen. Die erste Aufwärtsbewegung brachte jedoch rund 20 Gewinnpunkte. Aus dem Chart ist es ersichtlich, dass der erste Test des Niveaus von 1.2242 mit dem Wachstum des MACD-Indikators übereinstimmte. Aber dabei lag der Indikator bereits ziemlich höher als 0. Ein besseres Kaufsignal zum genannten Preis bildete sich am späten Nachmittag, doch mit einer größeren Aufwärtsbewegung war es so spät kaum zu rechnen.

Einfache Empfehlungen zum Marktein- und Ausstieg für Anfänger (eine Analyse des Handelstages). GBP/USD und EUR/USD am 26. Mai

Ein- und Ausstiegsempfehlungen für Mittwoch

Der Rückgang des deutschen Bruttoinlandsprodukts im ersten Quartal übte gestern keinen beträchtlichen Druck auf den Euro aus. Doch das Aufwärtspotenzial wurde dadurch beschränkt. Geschäftsklimaindex, aktuelle Lageeinschätzung und Geschäftserwartungen vom Institut der Wirtschaftsforschung erlaubten es den Bullen, eine ziemlich wichtige Unterstützung unter ihre Kontrolle zu bringen, und nun wird über diesem Niveau gehandelt. Heute gibt es keine fundamentale Statistik. Allem Anschein nach werden sich die Notierungen um lokale Hochs bewegen. Reden der Fed-Beamten heute wirken sich auf den Markt kaum aus.

Kaufsignal

Heute ist es möglich, den Euro ungefähr ab 1.2272 (grüne Linie) mit dem Ziel von 1.2313 zu kaufen. Hier sind der Ausstieg und die Richtungsänderung zum Verkauf ratsam (bei der Richtungsänderung könnte man mit der Abwärtsbewegung von 10 - 15 Punkten ab dem erreichten Zielniveau rechnen). Heute wird eine stärkere Aufwärtsbewegung kaum erwartet. Wenn man bei den lokalen Hochs kauft, ist Vorsicht geboten.

Wichtig: vor dem Kauf soll man sich vergewissern, dass der MACD-Indikator über 0 liegt und erst den Anfang des Wachstums signalisiert.

Verkaufssignal

Die Short-Positionen in Euro sind heute ab 1.2247 (rote Linie) mit dem Ziel von 1.2213 (fettere rote Linie) möglich. In diesem Punkt sind der Ausstieg und die Richtungsänderung zum Kauf empfehlenswert (die Aufwärtsbewegung ab dem Zielniveau könnte 10 - 15 Punkte betragen). Der Druck auf die Gemeinschaftswährung dürfte steigen, da es bisher keine neuen Anhaltspunkte für Bullen gibt.

Wichtig: vor dem Verkauf soll man sich vergewissern, dass der MACD-Indikator unter 0 liegt und erst auf den Beginn der Senkung verweist.

Mehr Informationen: InstaForex is one of the leaders in the Forex market, 12 years on the market, more than 7,000,000 active clients
Einfache Empfehlungen zum Marktein- und Ausstieg für Anfänger (eine Analyse des Handelstages). GBP/USD und EUR/USD am 26. Mai

Was zeigt der Chart an

Dünne grüne Linie verweist auf den Kurs, bei dem der Einstieg in die Kaufpositionen möglich ist.

Fettere grüne Linie stellt einen voraussichtlichen Punkt dar, wo man Take Profit Orders platzieren oder selbstständig Gewinne mitnehmen kann, weil der weitere Anstieg eher unwahrscheinlich ist.

Dünne rote Linie verweist auf den Kurs, bei dem der Einstieg in die Verkaufspositionen möglich ist.

Fettere rote Linie stellt einen voraussichtlichen Punkt dar, wo man Take Profit Orders platzieren oder selbstständig Gewinne mitnehmen kann, weil der weitere Rückgang eher unwahrscheinlich ist.

MACD-Indikator: Beim Einstieg ist es wichtig, Überkauft- und Überverkaufte Bereiche zu berücksichtigen.

Bitte beachten Sie: angehende Forex-Trader sollten ihre Entscheidungen über den Markteinstieg mit großer Vorsicht treffen. Vor der Veröffentlichung wichtiger fundamentaler Berichte wäre es besser, sich aus dem Markt herauszuhalten, um starke Kursschwankungen zu vermeiden. Wenn Sie es wagen, in der Nachrichtenzeit zu handeln, sollten Sie unbedingt Stop Orders platzieren, um die Einbußen zu verringern. Wenn man das nicht tut, besteht die Gefahr, alle Mittel auf dem Konto sehr schnell zu verlieren, insbesondere, wenn das Money Management nicht angewendet wird und das Handelsvolumen groß ist.

Vergessen Sie nicht: für den erfolgreichen Handel ist ein klarer Trading Plan (wie das Beispiel oben) notwendig. Spontane Entscheidungen, die auf der augenblicklichen Marktlage basieren, sind grundsätzlich eine schlechte Strategie für Intraday Trader.

Kauf- und Verkaufsniveau für das Paar GBP/USD am 26. Mai. Handelsanalyse

Für das Pfund entstanden gestern mehrere Einstiegssignale. Am Vormittag wurde das Kaufniveau von 1.4189 getestet. Die Aufwärtsbewegung brachte rund 20 Punkte. Dann ging die britische Währung stark zurück. Verkaufssignale auf dem Niveau von 1.4162 gab es mehrmals. Aber der MACD-Indikator lag dabei jedesmal im überverkauften Bereich. Dann hat das Pfund die Marke von 1.4121 erreicht. Ab diesem Niveau konnte man gegen die Bewegung kaufen. Zwei Einstiege ermöglichten es den Tradern, Gewinne von jeweils 15 Punkten zu erzielen.

Einfache Empfehlungen zum Marktein- und Ausstieg für Anfänger (eine Analyse des Handelstages). GBP/USD und EUR/USD am 26. Mai

Ein- und Ausstiegsempfehlungen für Mittwoch

Die Daten zu Einzelhandelsumsätzen vom Britischen Industrieverband sowie Kreditaufnahmen im öffentlichen Sektor haben den Wechselkurs des Pfundes nur gering beeinflusst. Der Rückgang geschah wegen der weiteren Unstimmigkeiten zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU im Zusammenhang mit der Erfüllung von Brexit-Bedingungen. Heute gibt es keine fundamentale Statistik, sodass der Druck auf das Pfund voraussichtlich anhält, falls die Bullen keine Aktivität auf dem Niveau von 1.4173 aufweisen. Die Reden der Fed-Beamten können den Erwerb kaum antreiben.

Kaufsignal

Die Long-Positionen in Pfund sind heute ungefähr ab 1.4173 (grüne Linie) mit dem Ziel von 1.4210 (fettere grüne Linie) möglich. In diesem Punkt sind der Ausstieg und die Richtungsänderung zum Verkauf ratsam (bei der Richtungsänderung könnte man mit der Abwärtsbewegung von 10 - 15 Punkten ab dem erreichten Zielniveau rechnen). Die Kaufpositionen kann man nur im Hinblick auf den anhaltenden allgemeinen Aufwärtstrend eröffnen, der den ganzen Monat zu beobachten ist.

Wichtig: vor dem Kauf soll man sich vergewissern, dass der MACD-Indikator über 0 liegt und erst den Anfang des Wachstums signalisiert.

Verkaufssignal

Verkaufen kann man heute erst nach der Aktualisierung des Niveaus von 1.4152 (rote Linie), was zur schnellen Senkung des Paares führen wird. Das Hauptziel liegt bei 1.4121 (fettere rote Linie), wo der Ausstieg aus den Kaufpositionen und die Eröffnung der Verkaufspositionen ratsam sind (die Aufwärtsbewegung ab dem Zielniveau könnte 10 - 15 Punkte betragen). Der weitere Rückgang ist durchaus möglich, da es immer weniger Trader gibt, die die Long-Positionen bei den lokalen Hochs eröffnen wollen.

Wichtig: vor dem Verkauf soll man sich vergewissern, dass der MACD-Indikator unter 0 liegt und erst auf den Beginn der Senkung verweist.

Einfache Empfehlungen zum Marktein- und Ausstieg für Anfänger (eine Analyse des Handelstages). GBP/USD und EUR/USD am 26. Mai

Was zeigt der Chart an

Dünne grüne Linie verweist auf den Kurs, bei dem der Einstieg in die Kaufpositionen möglich ist.

Fettere grüne Linie stellt einen voraussichtlichen Punkt dar, wo man Take Profit Orders platzieren oder selbstständig Gewinne mitnehmen kann, weil der weitere Anstieg eher unwahrscheinlich ist.

Dünne rote Linie verweist auf den Kurs, bei dem der Einstieg in die Verkaufspositionen möglich ist.

Fettere rote Linie stellt einen voraussichtlichen Punkt dar, wo man Take Profit Orders platzieren oder selbstständig Gewinne mitnehmen kann, weil der weitere Rückgang eher unwahrscheinlich ist.

MACD-Indikator: Beim Einstieg ist es wichtig, Überkauft- und Überverkaufte Bereiche zu berücksichtigen.

Bitte beachten Sie: angehende Forex-Trader sollten ihre Entscheidungen über den Markteinstieg mit großer Vorsicht treffen. Vor der Veröffentlichung wichtiger fundamentaler Berichte wäre es besser, sich aus dem Markt herauszuhalten, um starke Kursschwankungen zu vermeiden. Wenn Sie es wagen, in der Nachrichtenzeit zu handeln, sollten Sie unbedingt Stop Orders platzieren, um die Einbußen zu verringern. Wenn man das nicht tut, besteht die Gefahr, alle Mittel auf dem Konto sehr schnell zu verlieren, insbesondere, wenn das Money Management nicht angewendet wird und das Handelsvolumen groß ist.

Vergessen Sie nicht: für den erfolgreichen Handel ist ein klarer Trading Plan (wie das Beispiel oben) notwendig. Spontane Entscheidungen, die auf der augenblicklichen Marktlage basieren, sind grundsätzlich eine schlechte Strategie für Intraday Trader.

*Die zur Verfügung gestellte Marktanalyse dient zu den Informationszwecken und sollte als Anforderung zur Eröffnung einer Transaktion nicht ausgelegt werden
Go to the articles list Go to this author's articles Open trading account