logo

FX.co ★ Einfache Empfehlungen zum Marktein- und Ausstieg für Anfänger (eine Analyse des Handelstages). GBP/USD und EUR/USD am 18. Juni

Einfache Empfehlungen zum Marktein- und Ausstieg für Anfänger (eine Analyse des Handelstages). GBP/USD und EUR/USD am 18. Juni

Kauf- und Verkaufsniveau für das Paar EUR/USD am 18. Juni. Handelsanalyse

Gestern hielt der Rückgang des Euro an. Am Vormittag waren zwei gute Einstiegspunkte für Trader entstanden. Das erste Verkaufssignal bildete sich ab 1.1990. Es ging um die Fortsetzung einer Abwärtsbewegung, die am Mittwoch begann. Der MACD-Indikator fing gerade mit dem Rückgang von der 0-Marke an, was die Richtigkeit der Position bestätigte. Die Abwärtsbewegung brachte 45 Punkte und hat 1.1946 erreicht. Die Aufwärtsbewegung ab dem Zielniveau belief sich auf rund 15 Punkte.

Einfache Empfehlungen zum Marktein- und Ausstieg für Anfänger (eine Analyse des Handelstages). GBP/USD und EUR/USD am 18. Juni

Ein- und Ausstiegsempfehlungen für Freitag

Heute ist ein ruhiger Tag, aber der Druck auf den Euro bleibt. Der Erzeugerpreisindex in Deutschland und die Leistungsbilanz im Euroraum können den Euro kaum positiv beeinflussen. Es wäre besser, bislang mit den Long-Positionen zurückhaltend zu sein. Das günstigste Szenario sind Verkaufspositionen ab neuen lokalen Tiefs. Am Nachmittag gibt es keine fundamentale Statistik. Im Mittelpunkt steht das Treffen der EU-Finanzminister, die weitere Unterstützungsmaßnahmen für die Wirtschaft besprechen dürften.

Kaufsignal

Heute ist es möglich, den Euro ungefähr ab 1.1933 (grüne Linie) mit dem Ziel von 1.2005 zu kaufen. Hier sind der Ausstieg und die Richtungsänderung zum Verkauf ratsam (bei der Richtungsänderung könnte man mit der Abwärtsbewegung von 10 - 15 Punkten ab dem erreichten Zielniveau rechnen). Das Wachstum ist heute eher unwahrscheinlich, da die Bären sehr stark sind. Jeder Anstieg kann als eine Gelegenheit für die Eröffnung von Long-Positionen betrachtet werden. Also seien Sie beim Kauf vorsichtig.

Wichtig: vor dem Kauf soll man sich vergewissern, dass der MACD-Indikator über 0 liegt und erst den Anfang des Wachstums signalisiert.

Verkaufssignal

Die Short-Positionen in Euro sind heute ab 1.884 (rote Linie) mit dem Ziel von 1.1817 (fettere rote Linie) möglich. In diesem Punkt sind der Ausstieg und die Richtungsänderung zum Kauf empfehlenswert (die Aufwärtsbewegung ab dem Zielniveau könnte 10 - 15 Punkte betragen). Der Druck auf den Euro bleibt bestehen, der Durchbruch der gestrigen Tiefs wird zu einer neuen Verkaufswelle führen.

Wichtig: vor dem Verkauf soll man sich vergewissern, dass der MACD-Indikator unter 0 liegt und erst auf den Beginn der Senkung verweist.

Mehr Informationen: InstaForex is the official sponsor of FC Borussia Dortmund. Open an account and start trading with a trusted broker.
Einfache Empfehlungen zum Marktein- und Ausstieg für Anfänger (eine Analyse des Handelstages). GBP/USD und EUR/USD am 18. Juni

Was zeigt der Chart an

Dünne grüne Linie verweist auf den Kurs, bei dem der Einstieg in die Kaufpositionen möglich ist.

Fettere grüne Linie stellt einen voraussichtlichen Punkt dar, wo man Take Profit Orders platzieren oder selbstständig Gewinne mitnehmen kann, weil der weitere Anstieg eher unwahrscheinlich ist.

Dünne rote Linie verweist auf den Kurs, bei dem der Einstieg in die Verkaufspositionen möglich ist.

Fettere rote Linie stellt einen voraussichtlichen Punkt dar, wo man Take Profit Orders platzieren oder selbstständig Gewinne mitnehmen kann, weil der weitere Rückgang eher unwahrscheinlich ist.

MACD-Indikator: Beim Einstieg ist es wichtig, Überkauft- und Überverkaufte Bereiche zu berücksichtigen.

Bitte beachten Sie: angehende Forex-Trader sollten ihre Entscheidungen über den Markteinstieg mit großer Vorsicht treffen. Vor der Veröffentlichung wichtiger fundamentaler Berichte wäre es besser, sich aus dem Markt herauszuhalten, um starke Kursschwankungen zu vermeiden. Wenn Sie es wagen, in der Nachrichtenzeit zu handeln, sollten Sie unbedingt Stop Orders platzieren, um die Einbußen zu verringern. Wenn man das nicht tut, besteht die Gefahr, alle Mittel auf dem Konto sehr schnell zu verlieren, insbesondere, wenn das Money Management nicht angewendet wird und das Handelsvolumen groß ist.

Vergessen Sie nicht: für den erfolgreichen Handel ist ein klarer Trading Plan (wie das Beispiel oben) notwendig. Spontane Entscheidungen, die auf der augenblicklichen Marktlage basieren, sind grundsätzlich eine schlechte Strategie für Intraday Trader.

Kauf- und Verkaufsniveau für das Paar GBP/USD am 18. Juni. Handelsanalyse

Das Pfund ging erwartungsgemäß weiter zurück. Gestern entstanden zwei Verkaufssignale, aber nur das zweite war geeignet. Beim ersten Test des Niveaus von 1.3980 lag der MACD-Indikator im überverkauften Bereich, was das Abwärtspotenzial des Paares wesentlich begrenzte. Und dies war gerade der Fall. Der zweite Test von 1.3980 hat zu einer Welle der Ausverkäufe geführt. Das Pfund war um 43 Punkte auf das Unterstützungsniveau von 1.1937 gesunken. Die Aufwärtsbewegung ab dieser Unterstützung brachte noch rund 20 Gewinnpunkte.

Einfache Empfehlungen zum Marktein- und Ausstieg für Anfänger (eine Analyse des Handelstages). GBP/USD und EUR/USD am 18. Juni

Ein- und Ausstiegsempfehlungen für Freitag

Die Einzelhandelsumsätze in Großbritannien waren für Trader enttäuschend. Der Druck auf das Pfund bleibt stark, deshalb wäre es empfehlenswert, auf eine weitere Bewegung im Rahmen des am Mittwoch gebildeten Abwärtstrends zu setzen. Am Nachmittag gab es keine fundamentale Statistik, sodass eine Aufwärtskorrektur nach der Aktualisierung der neuen monatlichen Tiefs sowie die Gewinnmitnahme zum Wochenschluss wahrscheinlich sind.

Kaufsignal

Die Long-Positionen in Pfund sind heute ungefähr ab 1.1911 (grüne Linie) mit dem Ziel von 1.1981 (fettere grüne Linie) möglich. In diesem Punkt sind der Ausstieg und die Richtungsänderung zum Verkauf ratsam (bei der Richtungsänderung könnte man mit der Abwärtsbewegung von 10 - 15 Punkten ab dem erreichten Zielniveau rechnen). Das Wachstum des Pfunds ist kaum möglich.

Wichtig: vor dem Kauf soll man sich vergewissern, dass der MACD-Indikator über 0 liegt und erst den Anfang des Wachstums signalisiert.

Verkaufssignal

Verkaufen kann man heute erst nach der Aktualisierung des Niveaus von 1.3875 (rote Linie), was zur schnellen Senkung des Paares führen wird. Das Hauptziel liegt bei 1.3826 (fettere rote Linie), wo der Ausstieg aus den Kaufpositionen und die Eröffnung der Verkaufspositionen ratsam sind (die Aufwärtsbewegung ab dem Zielniveau könnte 10 - 15 Punkte betragen). Die Gewinnmitnahme am Nachmittag dürfte zu einem geringen Anstieg des Paares führen.

Wichtig: vor dem Verkauf soll man sich vergewissern, dass der MACD-Indikator unter 0 liegt und erst auf den Beginn der Senkung verweist.

Einfache Empfehlungen zum Marktein- und Ausstieg für Anfänger (eine Analyse des Handelstages). GBP/USD und EUR/USD am 18. Juni

Was zeigt der Chart an

Dünne grüne Linie verweist auf den Kurs, bei dem der Einstieg in die Kaufpositionen möglich ist.

Fettere grüne Linie stellt einen voraussichtlichen Punkt dar, wo man Take Profit Orders platzieren oder selbstständig Gewinne mitnehmen kann, weil der weitere Anstieg eher unwahrscheinlich ist.

Dünne rote Linie verweist auf den Kurs, bei dem der Einstieg in die Verkaufspositionen möglich ist.

Fettere rote Linie stellt einen voraussichtlichen Punkt dar, wo man Take Profit Orders platzieren oder selbstständig Gewinne mitnehmen kann, weil der weitere Rückgang eher unwahrscheinlich ist.

MACD-Indikator: Beim Einstieg ist es wichtig, Überkauft- und Überverkaufte Bereiche zu berücksichtigen.

Bitte beachten Sie: angehende Forex-Trader sollten ihre Entscheidungen über den Markteinstieg mit großer Vorsicht treffen. Vor der Veröffentlichung wichtiger fundamentaler Berichte wäre es besser, sich aus dem Markt herauszuhalten, um starke Kursschwankungen zu vermeiden. Wenn Sie es wagen, in der Nachrichtenzeit zu handeln, sollten Sie unbedingt Stop Orders platzieren, um die Einbußen zu verringern. Wenn man das nicht tut, besteht die Gefahr, alle Mittel auf dem Konto sehr schnell zu verlieren, insbesondere, wenn das Money Management nicht angewendet wird und das Handelsvolumen groß ist.

Vergessen Sie nicht: für den erfolgreichen Handel ist ein klarer Trading Plan (wie das Beispiel oben) notwendig. Spontane Entscheidungen, die auf der augenblicklichen Marktlage basieren, sind grundsätzlich eine schlechte Strategie für Intraday Trader.

*Die zur Verfügung gestellte Marktanalyse dient zu den Informationszwecken und sollte als Anforderung zur Eröffnung einer Transaktion nicht ausgelegt werden
Go to the articles list Go to this author's articles Open trading account